Nächstes Spiel
am 10.03.2024 um 17:15 Uhr
VS
Echte Helden Arena Freiburg

Kalender abonnieren
TrainingTurnierSpielTermin
März 2024
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Training

SAP Nebenhalle
Dienstag, 05. März 2024
um 19:30 bis 20:45

Training

SAP Nebenhalle
Donnerstag, 07. März 2024
um 20:15 bis 21:15

Spiel
EHC Freiburg - Mad Dogs
Echte Helden Arena Freiburg
Sonntag, 10. März 2024
um 17:15 bis 19:15
zu Spiel

Training

SAP Nebenhalle
Dienstag, 12. März 2024
um 19:30 bis 20:45

Training

SAP Nebenhalle
Donnerstag, 14. März 2024
um 20:15 bis 21:15

Spiel
SG Hügelsheim/Balingen/Eppelheim - Mad Dogs
Eissporthalle im Baden-Airpark
Samstag, 16. März 2024
um 12:30 bis 14:30
zu Spiel

Spiel
Mad Dogs - Stuttgarter EC
SAP Nebenhalle
Sonntag, 17. März 2024
um 17:15 bis 19:15
zu Spiel

Training

SAP Nebenhalle
Dienstag, 19. März 2024
um 19:30 bis 20:45

Training

SAP Nebenhalle
Donnerstag, 21. März 2024
um 20:15 bis 21:15

Spiel
Mad Dogs - SG Hügelsheim/Balingen/Eppelheim
SAP Nebenhalle
Samstag, 30. März 2024
um 13:30 bis 15:30
zu Spiel

April 2024
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930

Mai 2024
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031


  NEWS
  Rückspiel in Stuttgart im letzten Drittel aus der Hand gegeben

In den ersten beiden Dritteln spielten die beiden Mannschaften auf Augenhöhe, weshalb die mitgereisten Fans den Endstand von 10:3 nicht erwartet hätten.

Gleich von beginn haben beide Mannschaften in diesem Spiel hart gekämpft. In der 10 Minute gelang es den Rebels in ihrer zweiten Überzahl mit 1:0 in Führung zu gehen. Zwei Powerplays später sind sich die Gastgeber zu sicher und Samir Sezer (#47) hat das Auge für Fabian Ring (#23), der sich absetzt und den Shorthander zum 1:1 verwandelt. Die Mannschaften gehen mit einem Spielstand von 1:1 in die Pause, und das obwohl Mannheim insgesamt 6:13 Minuten in einfacher und 1:17 Minute in doppelter Unterzahl gespielt hat.

In der 21. Minute - 10 Sekunden vor Ende der Unterzahl von 4:3 - gelingt uns ein weiterer Shorthander, als Lucas Gerber (#14) beim Angriff zurück zu Samir Sezer (#47) spielt, da die Scheibe zum 1:2 in das Netz donnert. In den nächsten fünf Minuten ist das Spiel recht ausgeglichen. In der 27. Minute gelingt den Rebels dann der Ausgleich. Im Anschluss nimmt das Spiel an Härte zu und so gelingt es Stuttgart in der 35. Minute ihre Überzahl erneut auszuspielen und mit 3:2 in Führung zu gehen. Auch dieses Drittel haben wir 5:40 Minuten die Unterzahl verteidigt, weshalb der Rückstand von nur einem Tor eines sehr gute Leistung ist.

Der dritte Spielabschnitt beginnt wie der zweite, beide Teams kämfpen um die Scheibe aber keines kann sich nennenswert durchsetzen, bis es Stuttgart in der 46. Minute gelingt ihren Vorsprung auf 4:2 auszubauen. In den letzten 10 Minuten ist dann der Wurm drin. Suttgart schießt sechs weitere Tore, zwei davon in Überzahl. 20 Sekunden vor Schluss gelingt es Lucas Gerber (#14) nach einem Zuspiel von Tim Metzger (#68) noch einen Anschlusstreffer zum 10:3 zu versenken.

 

Montag, 13. Februar 2023 um 14:11 (stephanie.hildebrand)

 
Besucher insgesamt (seit 6.12.2007): 259055 | ~ Besucher pro tag: 43.7 | Besucher heute: 19